Nach langer Zeit...

... melde ich mich hier an dieser Stelle mal wieder. Ca drei Jahre sind vergangen seitdem ich hier das letzte mal geschrieben hab. Viel ist in den letzten Jahren passiert. Nicht nur bei mir, nein auch bei den Zeugen Jehovas.

Ich bekomme das alles nur noch am Rade mit und darüber bin ich froh. Die Facebookgruppe, welche den selben Namen hat wie diese Seite hier, die leite ich schon seit 2 Jahren nicht mehr. Auch besuche ich nur noch selten Foren und Seiten die sich mit dem Thema der Zeugen Jehovas befassen.

Ich habe überlegt, ob ich weiter Aufklärung machen soll, oder ob ich es lieber lasse. Letztendlich betreiben die Zeugen die beste Aufklärungsarbeit die es gibt. Noch nie gab es so viele Aussteigewillige und Menschen die rausfliegen wie in diesen Zeiten. Dem immer heller werdenden Licht sei dank. Mit ihren Aktionen, mal intern, mal extern öffnen sie vielen Eingeschlossenen die Augen. Hinzu kommt noch die wirksame Öffentlichkeitsaktion. Selbst Menschen, die keine Zeugen sind, bekommen über Funk und TV und Internet die Nachrichten aus Amerika, England und Australien mit, wo über dutzende Mißbrauchsfälle berichtet wird. Massenweise Verkündiger und Älteste stehen vor Gericht und in Amerika müssen schon an einige Opfer Millionen Dollar Schmerzensgeld gezahlt werden.
Dann wurden viele ältere Bethelmitglieder einfach mal rausgeschmissen und durch Jüngere ersetzt und damit die lieben Kleinen auch nicht zu kurz kommen hat man mal eben aus dem Boden 2 Zeichentrickfiguren gestanzt, um mit groß betriebenem Merchandising die lieben Kleinen zu umgarnen.

Jaaa, da ist viel los bei Zeugens. Sollen sie machen. Ich werde das weiter am Rande verfolgen. So ganz bekommt man das nicht los. Ich stehe da am Rande, schaue auf das Schauspiel und grinse kopfschüttelnd zu dem Schauspiel was einem dort geboten wird. Das Gute ist, das es mich jetzt nicht mehr so tangiert.

Das Leben hat so viel mehr zu bieten. Wer von euch, wie ich, irgendwann aus diesem Verein ausgetreten ist, oder gehen musste, der soll das alles so gut wie es geht aufarbeiten und dann das Leben wieder in vollen Zügen genießen. Aufklärung ist gut, es gibt viele guten Seiten welche Aufklärung zu Zeugenhinhalten bieten. Anderen hilft eine Gesprächstherapie, wieder andere suchen Halt in einer neuen Konfession.

Für mich ist die Zeit der Aufklärung zu Ende. Es wurde alles gesagt, das was jetzt bei den Zeugen passiert ist die Sache einer anderen Zeugen-Generation. Ich bereue nichts. Auch nicht die Jahre bei den Zeugen. Es gehört zu meinem Leben. Es sind gemachte Erfahrungen aus denen man gelernt hat und gestärkt daraus hervorgegangen ist.

Viele Grüße
Stefanie


19.11.16 01:35

Letzte Einträge: Sommerpause zuende....., Erstwähler ?/!, JZ vs. Schule, Wie ich mein schönstes Weihnachtsfest verbrachte

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL